Eine starke Herde

Sie haben eine top ausgebildete Vertriebsmannschaft, die die gesteckten Ziele aber trotz allen Bemühungen nicht erreicht? Sie suchen nach einer Lösung, die sowohl den Zusammenhalt im Team stärkt und Ihren Mitarbeitern einfache und praxisnahe Lösungen an die Hand gibt? Dann erfahren Sie hier mehr über Jan und seinen Weg mit dem Institut Synergie.
Teamwork
Verhandeln
Kommunikation

Usecase-Steckbrief

Trainingsart:
Hybrid (Mix aus Präsenz und Onlinetraining)
Teilnehmeranzahl: mehr als 5
Geeignet für:
Verkauf
Leistungen:
Konfliktmanagement, Verkauf, Verhandlung, After Sales

Wo brennt der Schuh?

Die Ausgangslage

Jan Grundmann ist Vertriebsleiter in einem Industrie-Unternehmen. Bisher hat sein Team, das aus 12 Mitarbeitern im Innen- und Außendienst besteht, recht gute Arbeit geleistet. Aufgrund verschiedener Einflüsse wie Verknappung von Rohstoffen und daraus resultierende Preiserhöhungen hat sich die Auftragslage aktuell jedoch deutlich verschlechtert. Darüber hinaus erhöhen unzufriedene Kunden und hohe Vorgaben aus der Vorstandsetage den Druck und lassen die Motivation seines Teams dahin schmelzen. Aufgrund schlechter vorhergehender Erfahrungen reagieren seine Mitarbeiter zudem eher abweisend auf das Thema ‚Weiterbildung & Coaching‘, zumal sie deutschlandweit verstreut wohnen und daher auch die Koordination eine große Rolle spielt.

Und heute?

Die Gegenwart

Nach seinem ersten Kontakt mit dem Institut Synergie hatte Jan bereits das Gefühl an der richtigen Adresse zu sein, da man ihm hier von vornherein auf Augenhöhe begegnete. Das hat sich heute bestätigt. Durch das Training ist das Team von Jan ist wieder zu einer Einheit geworden und hat gelernt den Kunden auch negative Nachrichten professionell zu vermitteln. Mit seiner Begleitung während des Trainings hat Jan seinem Team gezeigt, dass er gemeinsam mit ihnen an diesem Problem arbeitet, was die Motivation des gesamten Teams deutlich gestärkt hat. Durch die Team-Trainings ist den Mitgliedern erst bewusst geworden, dass jeder von ihnen mit ähnlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Daraus ist ein positiver Austausch von Lösungswegen entstanden, der sich gewinnbringend auf das gesamte Team auswirkt. Darüber hinaus haben die Team-Mitglieder gelernt, wie sie besser auf ihre Kunden zugehen, deren Bedarf optimal ermitteln und auch bei negativer Rückmeldung ‚dran‘ bleiben.

Schritte, die begeistern

Der Ablauf

Jan hat durch eine Kollegin aus der Personalabteilung, den Hinweis auf das Institut Synergie bekommen. Diese hatte auf einer großen Personalmesse bereits Kontakt und hat sich dort auch einen Vortrag der Geschäftsführerin Wilma Pokorny-van Lochem angehört, der ihr gut gefallen hat. Nach seinem Anruf bekam Jan einen Termin für ein Kennenlern-Gespräch im nahegelegenen Vlotho. Hierbei schildert er seine Probleme, die Schwierigkeiten seines Teams und auch, dass es durchaus Punkte, wie steigende Preise gibt, die sich leider nicht ändern lassen. Aus diesem Gespräch entstanden ist ein 4-teiliges Team-Training im Institut Synergie. Gestartet wird das Training mit alltäglichen Situationen der Teilnehmer, die sie mit einem Seminarschauspieler erneut durchleben. Hierbei erhalten sie bereits hilfreiche Tipps, was sie in ihrer Kommunikation verändern können. In den drauf folgenden Modulen erlernen die Teilnehmer verschiedene Kommunikationsmodelle, wie beispielsweise die Einflussstile, um auch schwierige Gespräche erfolgreich in den Griff zu bekommen.

Das Training wird durch Online-Reflexionstermine nach jedem Modul unterstützt. Diese ermöglichen einen zielgerichteten Austausch über bereits gelernte und in der Praxis angewandte Inhalte, ohne dass es zu langen Fahrtzeiten und hohen Reisekosten kommt. Durch die Reflexionstermine lassen sich die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer ganz einfach nachjustieren und maßgeschneidert in das darauf folgende Training einbauen. Um die negative Einstellung zum Thema ‚Weiterbildung‘ zu durchbrechen, setzt das Institut Synergie zudem auf die persönliche Atmosphäre vor Ort, eine hohe Praxisorientierung und Mitgestaltungsmöglichkeiten der Teilnehmenden. Durch den punktuellen Einsatz von Seminarschauspielern, die beispielsweise die Rolle von herausfordernden Kunden einnehmen, werden die Trainings realistischer und praxisbezogener. Zum Abschluss der Maßnahme absolvieren alle Teilnehmer gemeinsam mit Jan noch ein GAME, dessen Sieger bei einem gemeinsamen Abendessen gebührend gefeiert werden.

Und so geht das Institut Synergie vor

Sie haben ein ähnliches Thema wie Jan und suchen für Ihre Mitarbeiter ein Training, das so oder ähnlich aufgebaut ist? In der folgenden Timeline finden Sie einen Überblick über alle Stationen, die in der oben beschriebenen Maßnahme enthalten sind.

Analyse

Über ein persönliches Gespräch erfahren wir, was Ihr ‚Thema‘ ist und erfragen alle notwenigen Eckdaten. Wir schauen gemeinsam, was Sie sich für die Zukunft wünschen und welche Bausteine in Ihrem Fall zur Erreichung dieser Ziele beitragen können.
1

Planung & Konzeption

Im Anschluss an die Analyse erstellen wir ein Maßnahmenpaket mit einzelnen Modulen, das dem Arbeitsalltag Ihres Teams angepasst wird. Dies kann online oder in Präsenz bei Ihnen im Unternehmen, einer nahegelegenen Location oder in unseren Trainingsräumen erfolgen. Ergänzt werden die Module durch Reflexionstermine, die online stattfinden. Nach diesen Terminen werden die Teilnehmenden theoretisches Wissen – wie z.B. Kommunikationsmodelle – kennengelernt und ebenfalls mit hohem Praxisbezug angewandt haben. So haben sie bereits im Training die Chance eine persönliche Strategie zum Umgang mit den neuen Verhaltensoptionen zu entwickeln. Um das Gelernte zum Abschluss weiter zu verfestigen ist ein GAME mit allen Teilnehmern eine ideale Ergänzung.
2

Durchführung

In diesem konkreten Beispiel erstrecken sich die Maßnahmen über einen Zeitraum von 9 Monaten. Innerhalb dieses Zeitraums finden in entsprechenden Abständen aufeinander aufbauende Module statt. In Modul 1 ist es sinnvoll mit realistischen, dem Arbeitsalltag entsprechenden Cases zu arbeiten und diese mit einem Seminarschauspieler durchzuspielen. Modul 2 und 3 werden dann entsprechend den individuellen Lernzielen aufgebaut und können ebenfalls durch die Arbeit mit einem Seminarschauspieler ergänzt werden. Je nach vorliegender Situation bieten wir die Möglichkeit, dass Sie als Führungskraft Ihr Team vor Ort oder über den Bildschirm während der Module begleiten. Die Reflexionstermine zwischen den Modulen geben den Teilnehmern zudem die Chance von ihren Erfahrungen mit dem neu erlernten Verhalten zu berichten und so auch voneinander zu lernen. Darüber hinaus haben wir hierdurch die Möglichkeit, die anschließenden Module bedarfsgerecht auszurichten. Im abschließenden GAME absolvieren alle Teilnehmer gemeinsam nochmals verschiedene Situationen an GAME-Stationen mit Seminarschauspielern und erreichen einen sportlichen Abschluss, der – wenn gewünscht – mit einer Siegerehrung gekrönt wird.
3

Transfer in die Praxis

Aufgrund der ständigen Anpassung an die Erfahrungen aus dem Arbeitsalltag, erfolgt der Transfer in die Praxis bereits während der Maßnahmen in den Reflexionsterminen. So ist es möglich schnell auf individuelle Themen und Probleme einzelner Teilnehmer einzugehen und damit auch einen Lerntransfer aller anderen Teilnehmer zu schaffen. Eine zusätzliche Vertiefung ihrer neuen Fähigkeiten erlangen sie dann, indem die Inhalte aller Module im GAME nochmals spielerisch aufgegriffen werden.
4

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht.
Lassen Sie sich von uns beraten.

Hören Sie rein

Unser Podcast zum Thema

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Podcast von Soundcloud zu laden.

Podcast laden

Zu diesem Usecase bietet das Institut Synergie Diese Leistung an

Folgen Sie uns auf Instagram: @institutsynergie
Vereinbaren Sie noch heute einen Termin.
Wir haben Sie neugierig gemacht und Sie möchten uns kennenlernen?

Adresse:
Poststraße 24, 32602 Vlotho

Einfach anrufen:
05733/963603